Das Seniorenzentrum Katharina von Bora läuft nach Lourdes

Wir wollen durch unsere lustige Aktion Senioren dazu bringen, sich wieder mehr zu bewegen.



Projektträger: Seniorenzentrum Katharina von Bora

Anschrift: Pfarrer-Josef- Panzer-Str. 2, 96123 Litzendorf

Status des Projektes: Laufender Betrieb

Webseite:



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Projektname: Das Seniorenzentrum Katharina von Bora läuft nach Lourdes

Der Projekt-Steckbrief

In einem Satz

Wir wollen durch unsere lustige Aktion Senioren dazu bringen, sich wieder mehr zu bewegen.

Ressourcen

Das Thema Mobilisation ist im Bereich der Pflege unglaublich wichtig, daher sind die Pflegekräfte in diesem Bereich sehr interessiert und vertraut.

Zielgruppe

Vor allem Senioren aus dem Pflegeheim, aber auch alle anderen Besucher

Problem

Senioren im Alter und v.a. im Pflegeheim verlieren die Motivation überhaupt etwas zu tun. Mit dem Einstellen der Mobilität, teilweise auch aus motivationalen Gründen, gehen nicht nur sehr viele körperliche Fähigkeiten verloren, auch die Gedächtnisleistung wird so reduziert.

Aktivitäten

Wir laufen nach Lourdes (1307 km). Mitmachen kann jeder, v.a. unsere Senioren. Wir gehen definierte Strecken (Runde im Haus 117 m und außer Haus 253 m) markieren die Runden im Eingangsbereich und erreichen so hoffentlich am 6.12.19 die 1307 km (welche es nach Lourdes wären).

Ziel & Lösung

Unser Ziel 11171 große oder 5166 kleine Runden müssen unsere Gäste erlaufen. Wir fördern somit die Eigenmotivation unserer Bewohner, wieder längere Strecken, außerhalb des Zimmers zu absolvieren, sowie die Einrichtung zu Fuß zu verlassen, mit allen positiven Vorteilen.

Bisherige Wirkung

Besucher animieren unsere Bewohner zu vermehrter Bewegung, die Eigeninitiative unserer Bewohner steigert sich ebenfalls, sich selbst zu bewegen.

Beteiligte

Neben unseren Senioren können alle Gäste, Besucher und Besuchsgruppen teilnehmen. So führen bei uns u.a. auch Kinder bei Ihren Besuchen oft Senioren um die kleine Runde.

Kosten

Das Projekt läuft kostenfrei. Ein mögliches Preisgeld würden wir für weitere Projekte, wie unseren behindertengerechten Innenhof etc. investieren.

Einnahmen

Das Projekt benötigt keine Einnahmen.

Zukunftsperspektiven
Da das Projekt sehr einfach umzusetzen ist, aber schnell motivierend wirkt, sich vermehrt zu bewegen, hat es eine hohe Zukunftsperspektive.

Weitere relevante Fakten: Am 6. Dezember wollen wir unser Ziel, Lourdes, in Litzendorf zu erlaufen, erreichen. Wir freuen uns, zu unserer Nikolausfeier unsere beiden Wettpartner (Hr. Dr. Kern (geschäftsführender Vorstand Diakonisches Werk Bamberg-Forchheim) und Hr. Dremel (MdL) zu begrüßen. Sollten wir unser Ziel erreichen, bringen unsere Wettpartner Stollen, Punsch und Glühwein mit und müssen unseren Christbaum schmücken.