Das “Elisabeth-Lädla”

Raum für Begegnung, Austausch, Vernetzung alter Menschen, pflegender Angehöriger, Trauernder im ländl. Pottenstein



Projektträger: Elisabeth-Verein Pottenstein e.V.

Anschrift: Hauptstr. 3, 91278 Pottenstein

Status des Projektes: Pilotphase

Webseite: http://www.elisabeth-verein-pottenstein.de



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Projektname: Das "Elisabeth-Lädla"

Der Projekt-Steckbrief

In einem Satz

Raum für Begegnung, Austausch, Vernetzung alter Menschen, pflegender Angehöriger, Trauernder im ländl. Pottenstein

Ressourcen

Langjährig engagiertes Kernteam von Ehrenamtlichen (m. Fachkräften – Soz.Päd., Pflege) – Geschäftsraum – Vernetzung: Caritas, Alzheimer Gesellsch.

Zielgruppe

Senioren, v.a. die auf Unterstützung angewiesen sind – pflegende Angehörige – Menschen in Trauer

Problem

Alte Menschen möchten, auch bei Pflegebedürftigkeit, ihren Lebensabend im gewohnten Umfeld verbringen. Die Kräfte der Angehörigen sind damit oft überfordert – v.a. wegen demographischer Struktur im ländl. Raum. Tod & Trauer sind Tabuthemen, Situation für Betroffene schwierig.

Aktivitäten

Eröffnung des „Lädlas“ Anfang Juli 2019 als niedrigschw. Angebot für Begegnung, Kontakt, Info, Vermittlung v. Beratung – monatlicher Treffpunkt für Helferkreis und Aktiven-Kreis – geplante Gruppe pfleg. Angehörige – Trauerbegleitung (Workshops) – Fahrdienst Veranstaltungen

Ziel & Lösung

Aufbau eines Netzwerks mit den Zielen: – alten Menschen das Leben im vertrauten Umfeld ermöglichen – Angehörige unterstützen & entlasten, Auszeiten ermöglichen – Trauernden Raum und Unterstützung anbieten Der ländliche Raum soll generationsübergreifend lebenswert bleiben

Bisherige Wirkung

Seit 2008 v.a. Senioren & Angehörige zu ca. 60 Veranstaltungen aktiviert. Seit 1/2019 betreut Helferkreis Menschen zu Hause, was Angehörige entlastet

Beteiligte

88 Mitglieder incl. Bürgermeister werden von ZBFS, LRA, Seniorenbeauftragten, Gemeinde u. Partnern unterstützt. Die Vereinsarbeit wurde mehrfach ausgezeichnet.

Kosten

Ladenmiete + Nebenkosten für die ersten 2 Jahre – 2 geringfügig Beschäftigte (Organisation Elisabeth-Lädla und HelferInnenkreis) – Flyer Angehörigengruppe – Materialkosten

Einnahmen

Verkauf der Elisabeth-Schokolade und des Postkarten-Sets – Erlöse aus dem „Elisabeth-Lädla“ – Förderung des Helferkreises durch ZBFS – Mitgliedsbeiträge – Spenden – Preisgelder

Zukunftsperspektiven
Strukturen schaffen & stärken für alte Menschen Zuhause – verstärkt bekannt & zugänglich machen – neue Anforderungen aufn – Kreis von Ehrenamtlichen ausbauen & fortbilden Lebenswertes Leben im Alter für die Betroffenen & ihre Angehörigen

Weitere relevante Fakten: Der Elisabeth-Verein wurde im Februar 2008 gegründet, hat 88 Mitglieder und einen Aktivenkreis von ca. 15 Ehrenamtlichen. Für seine Tätigkeiten hat er bereits verschiedene Ehrungen erhalten: z.B. Ehrenamtsnachweis des bayer. Städtetages 2010 & Bürgerpreis der CSU Bayreuth 2018. Der Haupterfolg liegt darin, die Belange unserer älteren Generation & Betroffener vor Ort aufzunehmen, Ehrenamtliche zu aktivieren & zu schulen und Angebote zu vernetzen.



Um für dieses Projekt abzustimmen, klicke hier: