Hofer Kidspoint

Ankommen, und dabei nicht vergessen wo man herkommt.



Projektträger: ejsa Hof und Umgebung e.V.

Anschrift: Landwehrstr. 38 95028 Hof

Status des Projektes: Wachstumsphase

Webseite: http://www.ejsa-hof.de/



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Projektname: Hofer Kidspoint

Der Projekt-Steckbrief

In einem Satz

Ankommen, und dabei nicht vergessen wo man herkommt.

Ressourcen

Drei junge engagierte Ehrenamtliche übernehmen die Koordination des Projektes. Unterstützung finden sie durch zwei Sozialarbeiter*innen des IMFZ.

Zielgruppe

Kinder, Jugendliche und Eltern mit Migrationshintergrund

Problem

Hof hat in den letzten Jahren viel Zuzug von Menschen mit Migrationshintergrund erfahren. Insbesondere zahlreiche Familien sind hierher gezogen. In einem fremden Land fällt ihnen eine Orientierung ohne Hilfestellung schwer und kann zu Resignation führen.

Aktivitäten

Im IMFZ wird Familien und deren Kindern ein Raum geboten in dem ein Austausch über Probleme und Schwierigkeiten ermöglicht wird. Es finden Aktivitäten statt, um die Vielzahl der bestehenden Angebote der Stadt kennenzulernen und um die eigenen kulturellen Wurzeln zu pflegen.

Ziel & Lösung

Die Kinder finden einen Ort der Begegnung und des Austausches in dem sie Hilfe und Unterstützung, Möglichkeiten der Beteiligung und die Kultur ihres Herkunftslandes erfahren und erproben. Hiermit wird die Identitätsbildung sowie Identifikation mit der neuen Heimat gefördert.

Bisherige Wirkung

Wöchentliche Treffen mit bis zu 65 Kinder und deren Eltern. Ausflüge, Beschäftigung mit kulturspezifischen Bräuchen und der Sprache, öffent. Auftritte

Beteiligte

Ansässige Vereine und Initiativen, die offen sind und Kinder und junge Menschen in ihre Strukturen einbinden wollen. Ehrenamtliche, die an dem Projekt mitwirken möchten.

Kosten

Kosten für Ausflüge, Mal- und Schreibutensilien, Vergütung der Ehrenamtlichen, die vorhandenen Räume müssen mit adäquaten Möbeln ausgestattet werden um Stauraum zu schaffen. Technik.

Einnahmen

Unterstützung durch Anträge über das Bildungs- und Teilhabepaket des Jobcenters

Zukunftsperspektiven
Der hohe Zuspruch durch Kinder und Eltern spricht für den Bedarf dieses Angebotes. Der Versuch der Integration in die Strukturen des Aufnahmelandes bei gleichzeitiger Förderung der Kultur des Herkunftslandes stößt auf eine hohe Akzeptanz.

Weitere relevante Fakten: Das Internationale Mädchen- und Frauenzentrum der EJSA engagiert sich täglich für die Unterstützung und individuelle Entwicklung der Teilnehmer und sorgt für das Empowerment derer sowie die Stärkung des Ehrenamtes. Das Zentrum engagiert sich seit 30 Jahren für ein gutes Miteinander aller Menschen in Hof Stadt und Land.