Kulturzentrum Hof – Alte Filzfabrik e.V.

Wir schaffen mittels umgebauter Schifffahrtscontainer einen Treffpunkt & Freiräume für Jugendkultur im ländl. Raum.



Projektträger: Kulturzentrum Hof – Alte Filzfabrik e.V.

Anschrift: Schützenweg 22, 95028 Hof

Status des Projektes: Laufender Betrieb

Webseite: http://www.kultur-filz.de/



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Projektname: Alte Filzfabrik

Der Projekt-Steckbrief

In einem Satz

Wir schaffen mittels umgebauter Schifffahrtscontainer einen Treffpunkt & Freiräume für Jugendkultur im ländl. Raum.

Ressourcen

– (Wo)Manpower: Der Trägerverein mit seinen rund 40 Mitgliedern – Netzwerk aus Unterstützern

Zielgruppe

(Junge) Menschen, die gerne Musik machen und Musik hören, Künstler & Kreative, die Freiräume suchen.

Problem

Im ländlichen Raum ist es schwierig für junge Menschen ein kulturelles Angebot zu etablieren und Freiräume, in denen sie sich selbst künstlerisch & musikalisch entfalten können, anzubieten. Für eine Region mit sinkender Bevölkerung ein wichtiger Standortfaktor, der fehlt.

Aktivitäten

Wir bauen alte Schifffahrtscontainer zu Bandproberäume & Ateliers um und stellen diese Musikern und Künstlern zur Verfügung. Wir organisieren Veranstaltungen für unsere Zielgruppe & stellen unsere Räumlichkeiten für selbstorganisierte Veranstaltungen d. Zielgruppe zur Verfügung.

Ziel & Lösung

Mit unserem Kulturzentrum wollen wir Freiräume für Kreative, junge Künstler und Musiker schaffen. Einen Ort, der unterschiedlichste kulturelle Strömungen der Jugendkultur miteinander vernetzt und dadurch Synergieeffekte erzeugt.

Bisherige Wirkung

Bisher konnten zwei Bandproberäume fertig gestellt werden. Darüber hinaus fanden bereits rund 10 Veranstaltungen in unserem Kulturzentrum statt.

Beteiligte

Unterstützer: Stadt Hof, ProHof e.V.; Netzwerk: IN.DIE.musik e.V, Evang. Jugendarbeit Das Loch, “Demokratie leben in der Mitte Europas” (Projekt i. Rahmen des Bundesprogramm).

Kosten

– Miete und Betriebskosten – Versicherungen, Sonstiges – Anschaffungskosten für den Ausbau

Einnahmen

Einnahmen aus Veranstaltungen, Mitgliedsbeiträgen, Spenden und Vermietung der Proberäume.

Zukunftsperspektiven
Weiterer Ausbau von Containern als Proberäume, Büro und Ateliers, professionelleres Auftreten im Netz durch neue Homepage , Mitgliederwerbung, Anschaffung von weiterem Veranstaltungsequipment.

Weitere relevante Fakten: Meilensteine: – 2014 Gründung – 2015-2017 Planungsphase (erfolgreiche von Spenden- und Fördermittelakquise; Erstellung eines Konzepts und Genehmigung des Bauantrags) – 2017 Mietvertrag, Anschaffung erster Container. Seitdem wurden in Eigenregie 4 Container zu 2 Bandproberäume umgebaut, 2 Container zu einer Bar und 1 Container zu einer Bühne. – 09/2018 Eröffnung des Kulturzentrums; seit dem hatten wir bereits 10 Veranstaltungen, die mittlerweile fertiggestellten Proberäume sind vermietet.