Ausflüge und Freizeiten von Treff e.V.

Wir veranstalten über die Betreuung hinaus Ausflüge und Freizeiten für sozial benachteilige Kinder und Jugendliche.



Projektträger: Treff e. V., Verein für Kinder- und Jugendbetreuung Bayreuth-Altstadt

Anschrift: Hans-Meiser-Str. 1, 95447 Bayreuth

Status des Projektes: Laufender Betrieb

Webseite:



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Projektname: Ausflüge und Freizeiten von Treff e.V.

Der Projekt-Steckbrief

In einem Satz

Wir veranstalten über die Betreuung hinaus Ausflüge und Freizeiten für sozial benachteilige Kinder und Jugendliche.

Ressourcen

Seit 20 Jahren ist unsere Streetworkerin für den Verein tätig, Intensive Vernetzung mit anderen Institutionen (z. B. Jugendamt, AWO, DKSB etc).

Zielgruppe

Kinder und Jugendliche (8-18 J) aus sozial benachteiligten Familien, mit Migrationshintergrund etc.

Problem

Der Treff am Menzelplatz liegt in einem sozialen Brennpunkt. Viele der Kinder haben keinen geregelten Tagesablauf und nicht die finanziellen Möglichkeiten, an Ausflügen, Freizeiten oder anderen Aktivitäten teilzunehmen und bekommen wenig Anregungen durch Aktivitäten mit Eltern.

Aktivitäten

Ansprechpartner für schulische Probleme, Jahreszeitl. Aktivitäten (Plätzchen backen etc.), Gestaltung verschiedener Feste mit Kindern, Hartplatz für sportl. Aktivitäten, Freizeiten mit Jugendlichen planen und gestalten (Einkaufen, Kochen etc.).

Ziel & Lösung

Hilfe bei Bewerbungen und weiteren Herausforderungen des Alltags, Angebot von Freizeitmöglichkeiten, die ihnen sonst aus verschiedenen (familiären oder finanziellen) Gründen nicht offen stehen. Wir vermitteln Werte und soziale Kompetenzen.

Bisherige Wirkung

Seit der Treff am Menzelplatz ist, hat sich die angespannte Brennpunktsituation deutlich beruhigt.

Beteiligte

Unsere hauptberufliche Streetworkerin und weitere Betreuer bei den Freizeiten, mehrere Ehrenamtliche, die die Ausflüge unterstützen.

Kosten

Hauptsächliche Ausgaben (neben Personalkosten) sind für die mehrtägigen Freizeiten (Verpflegung, Busmieten) sowie Eintrittsgelder für Ausflüge.

Einnahmen

Wir bekommen von der Stadt Bayreuth eine Zuschuss zu den Personalkosten für unsere Streetworkerin. Zusätzlich sind die Einnahmen Mitgliedsbeiträge, Spenden sowie die Zuweisung gerichtlicher Zahlungen.

Zukunftsperspektiven
Wir wollen Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitgestaltung ermöglichen, bei der sie alltägliche Dinge erlernen und gemeinschaftliche Aktivitäten machen.

Weitere relevante Fakten: 1996, eine Streetworkerin, ehrenamtlicher Vorstand und zusätzliche Ehrenamtliche, die die Freizeiten und Aktionen (Kochen, Teilnahme mit eigenen Programmpunkten bei Veranstaltungen im Stadtteil etc. ) unterstützen. Bislang haben wir u. a. den Sozialpreis der Stadt Bayreuth bekommen.



Um für dieses Projekt abzustimmen, klicke hier: