MamaMia

Von Familien für Familien: kostenfreie offene Treffs und ein Familiencafé bieten ein niedrigschwelliges Angebot.



Projektträger: MamaMia Kinder-und Elternzentrum e.V.

Anschrift: Moritzhöfen 31; 95447 Bayreuth

Status des Projektes: Laufender Betrieb

Webseite: https://familienzentrum-bayreuth.de/



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Projektname: MamaMia

Der Projekt-Steckbrief

In einem Satz

Von Familien für Familien: kostenfreie offene Treffs und ein Familiencafé bieten ein niedrigschwelliges Angebot.

Ressourcen

Langjährige Erfahrung, (Familien),Hebammen, SozialpädagogenInnen. Jede/r ist mit seinen Erfahrungen und Ideen eine Bereicherung unseres Projektes.

Zielgruppe

Familien in all ihren Formen und Varianten, aller sozioökonomischer und kultureller Herkunft.

Problem

Vermeidung der Isolation von Familien durch Austausch und Netzwerkbildung. Abwenden von familiären Krisen durch frühzeitiges Abfangen von Überforderungen. Stärkung der elterlichen Kompetenzen durch Wertschätzung und Kommunikation.

Aktivitäten

Offene Treffs, Familiencafé, Feste und Veranstaltungen, Büro als Anlaufstelle bei Fragen aller Art, Vermittlung von Hilfe,professionelle kostenfreie Fachberatung, Kursangebote, Unterstützung von Familienveranstaltungen anderer Organisationen, Kooperationen.

Ziel & Lösung

Familien stabilisieren und stärken. Erfolgsschlüssel ist der Selbsthilfegedanke. Raum zur (Selbst-)Verwirklichung von Ideen und Bedürfnissen. Kostenfreier, offener Treff als Kontakt-und Kommunikationsort. Langfristiges Ziel ist, dass sich Familien in Bayreuth wohl fühlen.

Bisherige Wirkung

Wir sind eine wichtige Anlaufstelle für Familien und (Selbsthilfe-) Gruppen. Wir sind ein wichtiger Bestandteil des bayreuther Netzwerkes für Familien.

Beteiligte

Finanzielle Unterstützung: ZBFS Stadt Bayreuth, wichtiger Ansprechpartner ist der Landesverband der Kinder-und Elternzentren.

Kosten

Miete, Nebenkosten, Bürokosten: 50% Personalkosten, 35% Lebensmittel, Reinigungmittel uÄ: 15%. Wir würden gerne das Gehalt unserer Bürokraft sicherstellen. Renovierung ist dringend nötig.

Einnahmen

50% Mitgliederbeiträge und Spenden, Einnahmen im Café und bei Festen und Mieteinnahmen; 30%. ZBFS: Finanzierung nach geleisteten Ehrenamtsstunden; 20% Stadt Bayreuth.

Zukunftsperspektiven
Wir würden uns freuen, Familienstützpunkt in Bayreuth zu werden, um unsere Arbeit weiterführen zu können ohne um unser finanzielles Bestehen zu kämpfen. Diese wäre für uns auch eine Anerkennung unserer Arbeit durch die Stadt BT.

Weitere relevante Fakten: Das MamaMia feiert im Februar 2020 sein 25-jähriges Bestehen. Immer wieder haben wir uns verändert und den Bedürfnissen der Familien angepasst. Ein Beispiel ist das Familiencafé: Umfragen der Stadt bei den Familien ergaben, dass diesen ein solches Café, das ausreichend Raum für die Kinder und eine gemütliche Atmosphäre und Austauschmöglichkeiten für die Eltern bietet, fehlt. Wir haben diese (von der Stadt nicht verwirklichte) Idee aufgegriffen und mit vielen ehrenamtlichen Helfern umgesetzt.



Um für dieses Projekt abzustimmen, klicke hier: