Aktiv Ankommen

Aktiv Ankommen ist Beschäftigung, integrative Begegnung und Bildung in der Bamberger Anker-Einrichtung (AEO)



Projektträger: Kolping-Berufsbildungs-gGmbH Bamberg

Anschrift: Willy-Lessing-Straße 1, 96047 Bamberg

Status des Projektes: Wachstumsphase

Webseite: https://kolpingbildung.de/news.php?i=182



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Projektname: Aktiv Ankommen

Der Projekt-Steckbrief

In einem Satz

Aktiv Ankommen ist Beschäftigung, integrative Begegnung und Bildung in der Bamberger Anker-Einrichtung (AEO)

Ressourcen

Integrationserfahrene Coaches, Sozialpädagogin, Hobby- Mechaniker als
Ehrenamtliche, Anleiter im Kolping-Center, gewerbl. MA als Hauptamtliche

Zielgruppe

Asylbewerber mit unsicherem Bleibestatus und kümmernde Problem Ehrenamtliche als integr. Bindeglieder

Problem

Ausgangspunkt für in der AEO lebenden Asylbewerber ohne Bleibeperspektive: zermürbende Wartezeit während Asylverfahren ohne Tagesstruktur – fehlende sinnvolle integrationsfördernde Bildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten – fehlende Mobilität, wenig Deutschkenntnisse

Aktivitäten

Regelm. Lernangebote Deutsch (Alltagssituationen) / Fahrradreparaturen
in Kolping-Radstation / GALAAngebote/Beschäftigung mit Material Holz und Stoff / Kulturelle Angebote / Arbeitswelt und Beschäftigungsfelder mit Blick Richtung Heimatländer

Ziel & Lösung

Erwerb von Tagesstruktur und Perspektive durch Begegnung und grundlegender Fertigkeiten für das Berufsleben, Förderung von Motivation und Selbstbewusstsein, Verbesserung Sprachfertigkeit, Unterstützung bei
der Verarbeitung der individ. Situation durch Beratung und Austausch

Bisherige Wirkung

Anerkannte Beschäftigungsmöglichkeit in der Kolping-Radstation erfolgreich implementiert, integrative Momente wurden geschaffen

Beteiligte

Aktive institutionelle Unterstützer im Integrationsnetzwerk (z.B. Freund statt Fremd / hauptamtliche Behörden / ADFC / Ehrenamtliche / anerkannte Flüchtlinge

Kosten

Deckung der Personalstunden (Lücke = 20 h/Woche) sowie Anschaffung von Werkzeug und Arbeitsmaterial i.H. von 1800,– €

Einnahmen

Förderung der Personalkosten für 20h/Woche durch Sponsoren bis 06/2019 gesichert; Material wird durch unregelmässige Sachleistungen zur Verfügung gestellt.

Zukunftsperspektiven
Bindung durch Ausweitung der Präsenz in der AEO (GALA / Radstation), Mobilitätszuwachs der TN, zusätzliche Qualifizierung in handwerklichen Bereichen (auch Herkunftsland), eigene Zukunftssicherung, Reduzierung von Kriminalitätsmomenten

Weitere relevante Fakten: Auszeichnung mit dem "Grünen Becher" der GAL Bamberg für Anerkennung regionalen Engagements (01/2019) – http://www.galbamberg.de/index.php?id=2054