Generationenübergreifend die Welt entdecken

Kindergarten- und Grundschulkinder erforschen gemeinsam mit Senioren die Naturphänomene unserer Welt.



Projektträger: ScienceLab e.V.

Anschrift: Jahnstraße 47 A, 82319 Starnberg/ Selb

Status des Projektes: Pilotphase

Webseite: https://www.science-lab.org



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Projektname: Generationenübergreifend die Welt entdecken

Der Projekt-Steckbrief

In einem Satz

Kindergarten- und Grundschulkinder erforschen gemeinsam mit Senioren die Naturphänomene unserer Welt.

Ressourcen

Das ScienceLab-Team forscht seit 2002 sehr erfolgreich mit Kindern. Als Familienpflegerin habe ich sehr viel Erfahrung auch im Umgang mit Senioren.

Zielgruppe

Senioren im Heim oder in offenen Treffs und Kinder mit ScienceLab Forschererfahrung.

Problem

Kindergarten und Grundschulkinder sind sehr neugierig dabei, unsere Welt zu entdecken. In unserer Gesellschaft haben die Kinder aber wenig Kontakt zu älteren Menschen. Auf der anderen Seite leben Senioren im Heim oft isoliert und mit wenig Kontakt zu Kindern.

Aktivitäten

Eine Gruppe von erfahrenen Forscher-Kindern, die bereits mit ScienceLab experimentiert haben, treffen sich mit einer Gruppe Senioren und erforschen gemeinsam eine naturwissenschaftliche Fragestellung anhand einfacher und ungefährlicher Experimente.

Ziel & Lösung

Das Projekt nutzt die positive Neugier der Kinder beim Forschen und bringt diese zusammen mit der Lebenserfahrung der Senioren. Dadurch bereichern die Kinder den Alltag der Senioren und die Kinder lernen das Wissen und die Fähigkeiten der Senioren zu schätzen.

Bisherige Wirkung

Die Bewusstheit für die Umgebung bei beiden, Kindern und Senioren und bei den Senioren die Wahrnehmung als aktiver Teil der Gesellschaft.

Beteiligte

Es werden die Betreuungskräfte für die Senioren, die Heimleitung bzw. Betreiber des Seniorentreffs benötigt sowie die Zustimmung der Eltern der beteiligten Kinder.

Kosten

Ausgaben entstehen für die Vorbereitung und Durchführung des Projektes sowie für Anfahrten und Experimentiermaterialien, das Projekt soll außerdem auf weitere Regionen ausgedehnt werden.

Einnahmen

Das Projekt wird aktuell ehrenamtlich von einer ScienceLab Kursleiterin in Oberfranken durchgeführt. Für die beteiligten Seniorenheime und die Kinder soll das Projekt kostenlos sein.

Zukunftsperspektiven
Das Projekt soll zukünftig deutlich regional und überregional ausgeweitet werden,weil es für beide Zielgruppen sehr positiv ist und ein gegenseitiges Geben und Nehmen darstellt. Dazu sollen Weiterbildungen für Kursleiter stattfinden.

Weitere relevante Fakten: Das Projekt wurde im Mai 2018 mit 9 Senioren (alle fast 90 Jahre alt) und 4 Kindern im Vorschul- und Grundschulalter zum Thema Töne gestartet. Dabei wurde festgestellt, dass sich die Kinder zurücknehmen und auf die älteren Menschen warten konnten. Sie haben so ihre Angst vor älteren Menschen verloren. Die Senioren haben sich lebendig gefühlt und gestrahlt und laut Heimleitung war ein ehemaliger Organist seit langem nicht mehr so wach. Das gemeinsame Tun hat alle Sinne angeregt, bei jung und alt.



Um für dieses Projekt abzustimmen, klicke hier: