Rote Katze e.V.

Wir fördern Psychiatriebetroffene bei der Entwicklung von Kreativität und Teilhabe am regionalen Kulturbetrieb.



Projektträger: Rote Katze e.V.

Anschrift: Gravenreutherstr. 58, 95445 Bayreuth

Status des Projektes: Laufender Betrieb

Webseite: https://www.rotekatze-ev.de/



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Projektname: Rote Katze e.V.

Der Projekt-Steckbrief

In einem Satz

Wir fördern Psychiatriebetroffene bei der Entwicklung von Kreativität und Teilhabe am regionalen Kulturbetrieb.

Ressourcen

Das Team verfügt über einschlägige Berufserfahrungen im Psychiatrie- und Kunstbereich; es ist mit zahlreichen Einrichtungen in der Region gut vernetzt.

Zielgruppe

Psychiatriebetroffene mit kreativen Neigungen und geringen sozialen und materiellen Ressourcen.

Problem

Psychisch kranke Menschen sind in unserer Gesellschaft in besonderem Maße von Stigmatisierung und Ausgrenzung betroffen. Daher neigen sie zu sozialem Rückzug und negativer Selbsteinschätzung, was ihre psychische Stabilität und Lebensqualität zusätzlich beeinträchtigt.

Aktivitäten

Der Verein sorgt für die Finanzierung der Räumlichkeiten, Materialien, Workshops, Personalkosten, für Spendenakquise und Öffentlichkeitsarbeit. Mitglieder des Vorstands beteiligen sich ehrenamtlich an der Führung des Atelier- und Ladenbetriebs.

Ziel & Lösung

Das Projekt hilft unserer Klientel, eigene Ideen zu gestalten und in der Öffentlichkeit sichtbar zu machen, um Wertschätzung und soziale Teilhabe zu gewinnen. Es bietet ihr einen Ort, wo Gemeinschaft, Akzeptanz und Ermutigung erfahren wird. Materialien sind kostenlos.

Bisherige Wirkung

Gute Resonanz auf Ausstellungen, Basare, Vorträge, u.a. in Kooperation mit Bezirk, Klinikum, EBW, RW21 (Artothek), Stadt, Landesgartenschau 2016 u.v.m

Beteiligte

Freundeskreis, Spender, Stiftungen, Medien, Dachverband (Parität.), Koop.-PartnerInnen in sozialen und kulturellen Einrichtungen, Vereinen, Bezirk, Stadt, Landkreisen.

Kosten

Miet- und Nebenkosten für Atelier und Laden + laufender Betrieb (ca. 30.000 €), Personalkosten für 0,5 Stelle (ca. 25.000 €).

Einnahmen

Mitgliedsbeiträge, Spenden, Zuschüsse, Verkaufserlöse, Aufträge; bisher keine Förderung durch öffentliche Hand.

Zukunftsperspektiven
Angesichts wachsender Nachfrage wird eine räumliche und personelle Erweiterung unseres Angebots erforderlich. Wir werden uns vor allem darum bemühen, die notwendigen finanziellen Mittel sowie zusätzliche Ehrenamtliche zu gewinnen. Ein Preisgeld soll für die Erweiterung der personellen und evtl. räumlichen Ausstattung genutzt werden.

Weitere relevante Fakten: 2008 zunächst als Projekt der Diakonie, seit 2016 in der Trägerschaft eines eigenständigen Vereins (Rote Katze e. V.) 35 Atelierteiln. + ca. 20 Externe (die das Angebot nutzen) 0,5 Personalstelle + 3 ehrenamtliche Vorstandsmitglieder bisher keine Auszeichnungen; Fürsprecher: Dr. Beate Kuhn (3. Bürgermeisterin + Bezirksrätin), Dr. Jürgen Wolff (Ev. Bildungswerk Ofr. Mitte), Pfarrer Simon Froben (Evang.-reform. Kirche in Bayreuth) Schirmherrin: "Sponsoring-Botschafterin" Dr. Beate Kuhn