Mitfahrerbänke für Oberfranken

Mitfahrbänke in Oberfranken als Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr auf Strecken mit wenig bis keiner Anbindung



Projektträger: Demographie-Kompetenzzentrum Oberfranken

Anschrift: Industriestr. 11, 96317 Kronach

Status des Projektes: Konzeptphase

Webseite: https://www.demographie-oberfranken.de/de/projekte/Mitfahrbank/Mitfahrbank.php



Zur Anzeige des Projekt-Canvas drehen Sie bitte Ihr Device

Projektname: Mitfahrerbänke für Oberfranken

Der Projekt-Steckbrief

In einem Satz

Mitfahrbänke in Oberfranken als Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr auf Strecken mit wenig bis keiner Anbindung

Ressourcen

– Intensive Fachrecherchen u.-Foren

– Bestehendes Netzwerk in OFR wird genutzt

– regionalpolitisch unabhängig

– Projektbudget z. Anschubfinanzierung

Zielgruppe

kleine Kommunen und entlegene Ortsteile mit ihren immobilen Menschen wie z.B. Senioren ; alle Bürger

Problem

Manche Regionen in Oberfranken müssen mit einer sehr geringen oder sogar ohne Anbindung an ein öffentliches Nahverkehrsnetz auskommen. Für ältere und immobile Menschen wird es so zum Problem, ihre Grundversorgung oder die Teilhabe am öffentlichen Leben eigenbestimmt zu bewältigen.

Aktivitäten

– Mobilitätsfachforum

– Erstellen der OFR-Mitfahrbank inkl. Beschilderung über die Behindertenwerkstätten Himmelkron

– Vergabewettbewerb in OFR; Gewinner aus allen 9 Landkreisen

– Medienwirksame MFB-Übergaben an die Bürger

– Evaluation, weitere Fach-VA, evtl. 2. Wettbewerb

Ziel & Lösung

Mitfahrbänke – drauf setzen u. mitgenommen werden – ergänzen den ÖPNV auf individuellen Strecken u. fördern das soziale Miteinander. Je mehr MFB in gleichem Design mit hoher Wiedererkennung platziert sind, desto höher die Akzeptanz und das Zugehörigkeitsgefühl zum Netzwerk.

Bisherige Wirkung

– 40 Bänke an 20 Standorten

– umfangreiche Medienpräsenz

– Aufbruchstimmung: Kommunen werden eigeninititiv

– positive Außenwirkung der Werkstätten

Beteiligte

– Bürgerschaft als Fahrer und Mitfahrer

– Kommunen mit Verwaltung

– Gruppierungen z.B Senioren, die sich der Thematik annehmen

– Medien

– Werkstätten für Menschen mit Behinderung in Himmelkron

Kosten

– Herstellung der Bänke und Beschilderungen

– Personal- u. Fahrtkosten

– Nutzung des Preisgeldes: Incentive-Maßnahme im Team ; evtl. gemeinsame PR-Maßnahme für OFR

Einnahmen

– Projektbudget des Demographie-Kompetenzzentrums Oberfranken

– Eigenleistung der Kommunen oder der zuständigen Gruppen (Vereine u.ä.)

Zukunftsperspektiven
OFR ist der erste Regierungsbezirk in Bayern, der flächendeckend ein MFB-Netzwerk vorhält. Mitfahren und Mitnehmen, die Idee gegenseitiger Unterstützung und Nachbarschaftshilfe ist für alle selbstverständlich. MFB sind selbsterklärend.

Weitere relevante Fakten: Das Projekt läuft seit Feb. 2018 und wird über eine 20-Std-Stelle des DemKo mitbetreut. In den Gemeinden sind Bürgermeister, Verwaltung und viele Ehrenamtliche in der Umsetzung aktiv, allen voran die MFB-Fahrer*innen. Versicherungsrechtlich gibt es keine Bedenken. Der Bay. Rundfunk hat einen Filmbeitrag über die MFB gedreht. Sowohl die Bay. Staatsmin. M. Huml als auch die Reg.-Präs. von OFR H. Piwernetz stehen hinter der Idee und waren bei MFB-Übergaben in den Kommunen dabei.



Um für dieses Projekt abzustimmen, klicke hier: